Zur Verbesserung der Lesefähigkeit in Ferne und Nähe dienen vergrößernde Sehhilfen. Das Hilfsmittelspektrum reicht von der einfachen Handlupe über Lupen- und Fernrohrbrillen bis hin zu elektronisch vergrößernden Sehhilfen wie Bildschirmlesegeräten. Spezialfiltergläser, die sogenannten Kantenfilter oder Blaublocker, können das Sehen ebenfalls verbessern.

Wichtig ist die optimale Anpassung und Erprobung der Sehhilfen bei einem Spezialisten wie Sehbehindertenambulanzen, Blindenstudienanstalten, spezialisierten Augenarztpraxen oder Augenoptikern. Zunehmend qualifizieren sich auch Orthoptisten im Bereich des Low-Vision-Trainings.

Ihr Augenoptiker mit  Low-Vision-Fachausbildung hat solche Sehhilfen vorrätig, bzw. kann diese für Sie bestellen und anpassen.

Low-Vision sind Sehbehinderungen, die mit üblichen Brillen oder Kontaktlinsen nicht (ausreichend) korrigierbar sind. Es bedarf dann einer speziellen Beratung und entsprechend angepasster Sehhilfen.

Kantenfilter-Testkoffer der Firma Schweizer-Optik

img 2013 ba kantenfilter testkoffer der fa eschenbach 3254

Kontrastverstärkende Kantenfiltervorhänger

Die energiereichen, kurzwelligen Anteile des Lichts tragen wesentlich zur Entstehung des konstrastmindernden Streulichts im Auge bei. Kantenfilter absorbieren diese energiereichen Ultraviolett- und Blauanteile des Spektrums und tragen somit zu kontrastreicherem Sehen und Herabsetzen der Blendempfindlichkeit bei.

Anwendung:

  • Zur Kontrastverstärkung
  • Zur Reduzierung der Blendung bei überhöhter Blendempfindlichkeit
  • Der Einsatz von Kantenfiltern empfiehlt sich besonders bei Indikationen wie Retinitis Pigmentosa, Makula-Degeneration, Albinismus, Achromatopsie, Aphakie

Eigenschaften:

Die kontrastverstärkenden Kantenfiltervorhänger werden auf die Korrektionsfassung aufgesteckt und können bei Bedarf einfach hochgeklappt werden.

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Makuladegeneration
          Schweizer-Optik

Für die Arbeit am Computer gibt es spezielle Großschriftsysteme (Bildschirmvergrößerung) wie z. b. Zoomtext oder Supernova. Diese Programme ermöglichen die Anpassung des Bildschirminhaltes von 1,25x bis zu 36 facher Vergrößerung.

Von der Textvergrößerung bis hin zum automatischen Vorlesen mit Umkehrung der Farben ist alles möglich. Viele Hersteller bieten Testversionen zum herunterladen an. Bei bestimten Voraussetzungen werden die Kosten für diese Programme auch von den Krankenkassen übernommen.


Weiterführende Hilfsmittel-Links: